Burlesque Dance

Burlesque Dance – was ist das

Das schöne am Burlesque Dance: es gibt viele Varianten und Tendenzen – so, wie es auch viele verschiedene Ursprünge und Einflüsse in diese Tanzart gibt. Kurz zusammengefasst lässt sich wohl sagen, das Burlesque Dance das Striptease der 20iger Jahre war.

Beim Burlesque Dance verhält es sich ähnlich wie beim Pole Dance – richtig ist, was gefällt und eine jede umzusetzen vermag. Ein markantes Attribut des Burlesque ist jedoch der Spielraum für Kopfkino und Kreativität! Schlüpfe in eine Rolle und erzähle dem Publikum deine Geschichte!Burlesque-Newsletter 2-cut-internet

Die zentrale Attraktion des Burlesque stellt das spielerische und gleichzeitig frivole, aber nicht anzügliche Entkleiden dar, ohne die Hüllen komplett fallen zu lassen – eine sinnliche Verführung auf höchstem Niveau, mit ganz viel Stil, Eleganz und Sexappeal! Aus diesem Grunde sind die Kostüme aufwendig und meist in Eigenkreation entstanden!

Dieser Tanzstil vermag es wie kein anderer, das Publikum in die eigene Performance miteinzubeziehen! Eleganz und Humor sind ebenso untrennbar mit diesem Tanz verbunden, wie Glanz und Glitter! Die Gratwanderung aus stilvoll und verrucht macht einen Burlesque Auftritt so unvergesslich, denn genau diese Mischung lässt Spielraum und ist der wesentliche Unterschied zum klassischen Striptease! Eine Burlesque Tänzerin wird niemals komplett entkleidet auf der Bühne stehen!

Mitzubringen:

  • das Outfit deiner Wahl
  • ein Accessoire, wie z.B.: ein Fächer, lange Handschuhe, ein Schultertuch oder auch eine lange Perlenkette, ein Strumpfband, ein Hut oder ein dünner Schal.

Egal wofür du dich entscheidest, du sollst Spaß damit haben, denn ohne Utensilien ist ein Burlesquekurs nicht möglich!